Hammerflügel

Auf dem Schild über der Klaviatur steht über die Herkunft des Millstätter Hammerflügel folgendes: „Ig. Besendorfer Schüler des Brodmann in Wien Josefstadt Nr. 43“.

Historische Nachforschungen legen die Vermutung nahe, daß dieser Hammerflügel schon vor der Gründung des Firma Bösendorfer im Jahre 1828 gebaut und der älteste Bösendorfer – Flügel sein könnte.

Möglicherweise handelt es sich sogar um das Meister- stück des jungen Klavierbauers und Firmengründers Ignaz, während er bei Joseph Brodmann in die Lehre ging.

Deshalb möchten wir unseren ganz besonderen Dank den Serviceclubs: Soroptimist – Club Spittal Millstätter See, Kiwanis – Club Spittal/Drau, Lions – Club Millstätter See Nockberge, Lions – Club Spittal/Drau, Rotary Club Spittal /Drau und der Gemeinde Millstatt die die gesamten Restaurierungskosten für unseren weltweit ältesten und wieder spielbaren Bösendorferflügel (Hammerklavier aus 1828) übernommen haben, aussprechen.

So., 3. Okt. 2021 | 17:00 Uhr Stiftskirche Millstatt
Arien aus Opern von Richard Wagner und neapolitanische Liebeslieder

Zurab Zurabishvili Tenor
Alessandro Misciasci Pianist

Detail- & Karten-Info