Chororgel

Die Chororgel stammt aus dem 18. Jahrhundert und wurde 1980 von Orgelbau Pirchner restauriert.

Chororgel
Manual 45 Töne
kurze tiefe Oktave
C – c “`
Gedackt 8`
Flöte 4`
Rohrflöte 4`
Prinzipal 2`
Zimbel einfach

Koppeln für Hand und Fußbetätigung;  Tremulanten für Rückpositiv des Brustwerk;  Schwelltritt für die Türen des Brustwerkes.